Club Plant-for-the-planet Mettmann

Foto: Plant-for-the-plant Club Mettmann

Wir sind 37 Schüler und Schülerinnen im Alter von 10-14 Jahren aus verschiedenen Klassen der Jahrgangsstufen 5-9 am Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann und setzen uns mit sehr großem Engagement für den Klimaschutz ein.

Dafür haben wir im Januar 2018 eigens den „Plant-for-the-Planet Club Mettmann“ gegründet. Wir treffen uns einmal im Monat und planen Aktionen zum Klimaschutz.

Wir sind alle ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit der Kinder- der Jugendorganisation „Plant-for-the-Planet“, die Bäume gegen die Klimakrise pflanzt. Das Ziele der Organisation ,,Plant-for-the-Planet“ ist es, weltweit 1 Billion Bäume für Klimagerechtigkeit zu pflanzen. Diese könnten ein Viertel es weltweit Menschgemachten CO2 binden. Dies könnte die Klimakatastrophe zwar nicht vollständig stoppen, gäbe uns aber wesentlich mehr Zeit, unsere Emissionen zu reduzieren. Dabei ist Bäume pflanzen die billigste, einfachste und schnellste Methode, das klimaschädliche CO2 aus der Atmosphäre zu holen.

Und jeder kann mit anpacken. Seitdem wir, kurz nach der Gründung von ,,Plant-for-the-Planet“ im Jahr 2007 durch den damals 9 jährigen Felix Finkbeiner, den Trilion Tree Campaign übernehmen durften, hat unsere Organisation zusammen mit vielen anderen Initiativen, Regierungen, Unternehmen und Privatpersonen schon über 13,6 Milliarden Bäume gepflanzt.

Wir Botschafter der Clubs ,,Plant-for-the-Planet Mettmann“ wurden zum größten Teil auf der Plant-for-the-Planet Akademie ausgebildet, die im November 2017 am Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann stattfand. Im April 2018 organisierten wir noch eine weitere Akademie am KHG in Mettmann, in der wir 94 weitere Kinder aus ganz NRW zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausbilden konnten. An diesem Tag hatten wir außerdem die Möglichkeit, zusammen mit regionalen Förstern über 1.000 Bäume in Düsseldorf-Hubbelrath zu pflanzen. So konnten wir alle mal mit anpacken, auch wenn die Bäume in Deutschland eher einen symbolischen Wert haben.

Hier gibt es schon viel Waldfläche und es ist außerdem sehr teuer und aufwändig, hier neue Bäume zu pflanzen. Aus diesem Grund pflanzen wir großflächig in Äquatornähe, wie z.B. auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan, wo angestellte Förster für nur je einen Euro alle 15 Sekunden einen Baum auf 22.500 Hektar stiftungseigenem Grund pflanzen. Weil wir Mettmanner aber neben der Schule schlecht in Mexiko anpacken können, freuen wir uns über jede Möglichkeit einer Baumpflanzaktion in Deutschland.

Wir Botschafter aus Mettmann und aus der ganzen Welt sind alle außerordentlich motiviert und engagiert und wollen auch andere Menschen animieren unser Klima zu schützen. Dazu haben wir schon zahlreiche Vorträge über die Klimakrise gehalten, Infostände betreut, Bäume gepflanzt, Politiker überzeugt und andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausgebildet.

Außerdem verkaufen wir die „Gute Schokolade“. Dies ist eine fairtrade Schokolade unserer Organisation Plant-for-the-Planet, die es deutschlandweit in vielen Filialen von Rewe, dm und vielen anderen Märkten zu kaufen gibt. Je fünf verkauften Tafeln wird ein Baum gepflanzt. Im September 2019 konnten wir zusammen mit dem Kreis Mettmann eine „neanderland Edition“ der „Guten Schokolade“ herausbringen. Insgesamt haben wir 12.000 Tafeln dieser Schokolade mit von Kindern gemalten Motiven aus dem Neanderland bedrucken lassen.   

Ansprechpartner:
Jana Reiter, Schülerin, 13 Jahre
Jugendvorsitzende des Plant-for-the-Planet Club Mettmann
Konrad-Heresbach-Gymnasium
Laubacher Str. 13
40822 Mettmann